Marschwertung in Kirchschlag

Mit Kreuzmarsch und Kuschelwende zum Erfolg

Es ist Freitag, 20 Uhr. Stabführer Johannes Kölbl lässt die Ortsmusik Walding in Marschformation antreten und kurz darauf erklingen die ersten Töne des Juventas-Marsches. Im Frühjahr stehen wie jedes Jahr die Marschproben am Programm der Ortsmusik. Geübt werden Schwenkungen, Abfallen und die große Wende. Plötzlich wird der Marsch abgerissen, der Stabführer entfernt sich einige Schritte von der Kapelle und gibt das Zeichen zum Trommelaviso…. die Melodie von ABBA’s „The winner takes it all“ ertönt. Nach einigen Takten beginnt sich die gesamte Kapelle in Phrasenwendungen auseinander zu bewegen, um sich anschließend in zwei Teile zu gliedern. Der eine Teil formiert sich im Kreuzmarsch zu einer Acht, während der andere, aufgeteilt auf mehrere Blöcke, unterschiedliche Formationen marschiert. Beendet wird das Showprogramm mit der sogenannten Kuschelwende, bei der sich die Musiker, zusammengerückt auf engsten Raum, um 180 Grad drehen und so zum Schluss ihres Programmes gelangen.

Die Mühen der intensiven Proben haben sich gelohnt. Bei der Marschwertung am 25. Juni in Kirchschlag wurde die Ortsmusik Walding mit einem „Ausgezeichneten Erfolg“ bewertet und erntete tosenden Beifall vom Publikum.

» Ergebnisse der Marschwertung


Video

Zurück

Einen Kommentar schreiben