Musikalische Schnitzeljagd

Um das erste Ziel herauszufinden wurden die 9 Kinder mit Stiften versorgt und es galt ein Rätsel zu lösen. Im Probeheim waren einige Instrumente aufgestellt und durch kleine Aufgaben, wie etwa ein Lied oder einen Ton auf der Blockflöte oder der Posaune spielen, wurden die passenden Buchstaben gefunden und im Rätsel eingetragen. Und so ging es auf zum „Mountain Bike Park“.

Als kleiner Zwischenstopp nutzen wir das Trainingsfeld im Sportpark zu ein paar Runden „Der Hase läuft über das Feld“. Entlang der Mountainbike Strecke waren kleine Zettel mit Noten und deren Namen versteckt. Die kleineren zählten die Linien und fanden so das richtige Lösungswort und die älteren nutzen ihr Wissen aus dem Blockflöten-Unterricht und ergänzten so die Namen der Noten.

Entlang des Weges zum Altersheim wurden verschiedene Fragen zur Musik geklärt und im Garten im Altersheim wurden wir freudig von den Bewohner und Mitarbeitern begrüßt.
Mit verbundenen Augen mussten die Kinder Gegenstände im Wasser oder im Turnsackerl erkennen.
Diese Gegenstände wurden dann noch zu Pärchen zusammengeordnet – die Marschbuchringe zum Marschbuch, der Knopf zum Gillet der Tracht, die Notengabel zum Notenständer usw.
Für jedes richtige Pärchen gab es einen Buchstaben, welche dann am Ende das nächste Ziel beschrieben.

Im Galopp, im Rückwärtsgang und Rücken an Rücken ging es dann zum Ziegelbauer, wo ein spannender Hindernis-Parcour auf die Kinder wartete. Der Parcour wurde in verschiedensten Varianten probiert: einen Ball auf zwei Schlagzeugssticks balancieren, einen Ball auf einem Löffel tragen oder den Löffel samt Ball mit dem Mund festhalten.
Ein Hinweis zum nächsten und somit letzten Ziel wurde entlang des Parcours versteckt und musst von den Kindern gefunden werden.

Das Probeheim erreichten wir dann im Gleichschritt zu „Ein Hut, ein Stock, ein Damenunterock, …“.
Entlang des Weges haben wir für die Kinder Luftballone und kleine Päckchen versteckt.
Im Probeheim durfte dann jedes Kind sein Päckchen öffnen und als Belohnung gab es noch Eis für alle.

Zurück

Einen Kommentar schreiben